Exhibition Galerie Szaal – 100 Jahre

https://www.szaal.at/index.php/ausstellungen

Beim Betreten ihrer „Bühnen“ führt Saša Makarová uns in phantastische, dem Betrachter entgegentaumelnde Farb- novellen, man möchte einbrechen in die verführerische Farbwelt dieser Frauenkörper, will Dieb und Liebender sein in den Bildlichtern. Christian Ludwig Attersee

Ich gewinne immer!
Öl auf Leinwand
verso signiert, bezeichnet und datiert 2021 80 x 110 cm
One more drink
Öl auf Leinwand, 2021, 60 x 80 cm

Zentrales Thema im gesamten Werk von Saša Makarová, wie auch in den aktuellen Arbeiten der Künstlerin, ist das Ausloten weiblicher Positionen und Perspektiven, wobei sie sich mit ihren Protagonistinnen zu identifizieren scheint: Fiktives verschmilzt mit tatsächlich Erlebtem und Erkanntem, Emotionales mit Konkretem. Dabei geht Makarová energisch ihren Weg ohneKonzessionen an den Zeitgeist.

Der Meisterklasse bei Prof. Frohner an der Wiener Akademie, dem Begabtenstipendium, ihrem Diplom mit Auszeichnung und Studien-

Saša Makarová

aufenthalten in vielen Ländern Asiens ging ein Studium der Restaurierung voran. Die Erfahrun- gen dieser Ausbildung haben eine solide Basis gebildet, sodass Makarová ihre Ölfarben selbst mischt, mit intensiv leuchtenden Pigmenten, die ihrem Farbauftrag eine bewusste Körnigkeit verleihen.

Das Bild wächst so gleichsam aus der Leinwand heraus. Aufgrund ihres technisch brillanten Fundaments hat sie ihren eigenen, ganz persön- lichen Stil gefunden, der den Expressionismus transformiert. Eine wesentliche Konstante durchzieht dabei das ganze Œuvre von Saša Makarová: Die Künstlerin sucht bewusst den Dialog mit dem Betrachter, sei es durch den direkten Blickkontakt ihrer dargestellten Frauen oder durch deren Haltung und Körpersprache.

Der große Erfolg von Makarovás Malerei liegt, neben ihrer unvergleichlichen Farbmagie,
im Evozieren von Emotionen begründet. Es verwundert daher nicht, dass alle Arbeiten der letzten Jahrzehnte verkauft sind und sich in bedeutenden öffentlichen wie privaten Samm- lungen befinden, u.a. jener der Österreichischen Nationalbank.